niedersachsen
Freitag, 14. Juni 2019, ca. 13:00 Uhr
Grasberg, Landkreis Osterholz, Niedersachsen
News-Nr.: 30363

Wohl Millionenschaden bei Großbrand in Grasberg:
Große Lagerhalle von Heu- und Strohhandel in Vollbrand - Etwa 150 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Halle komplett zerstört - Polizeihubschrauber im Einsatz . Schwierige Löscharbeiten, Feuer drohte auf Nachbargebäude überzugreifen - Autos auf dem Gelände ebenfalls zerstört - Polizei: "Schaden wird sich wohl bei einer Million einpendeln"

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 14. Juni 2019, ca. 13:00 Uhr

Ort: Grasberg, Landkreis Osterholz, Niedersachsen

 

(ah) In Grasberg im Landkreis Osterholz bei Bremen kam es am Freitagnachmittag zu einem Großbrand in einem Heu- und Strohhandel. Eine etwa 70x30 Meter große Halle, in der vor allem Heuprodukte für Supermärkte gelagert wurden, war aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten und stand beim Eintreffen der ersten Kräfte bereits in Vollbrand: Hohe Flammen schlugen aus dem Gebäude, dichter Rauch stieg auf.

Ein etwa 150 Kräfte umfassendes Großaufgebot wurde zur Einsatzstelle gerufen. Die Löscharbeiten gestalteten sich als schwierig, da die Flammen auf Nachbargebäude überzugreifen drohten. Ein Polizeihubschrauber kreiste über dem Objekt, um ein genaueres Bild von oben liefern zu können. Es gelang der Feuerwehr, ein weiteres Ausweiten zu verhindern; die Halle wurde jedoch komplett zerstört und auch einige Autos neben dem Gebäude wurden zerstört.

Menschen wurden nicht verletzt. Polizeiangaben zufolge dürfte sich der Sachschaden bei rund einer Million Euro einpendeln. Auf dem Anwesen kam es bereits 2010 zu einem Großbrand. Weitere Ermittlungen laufen.

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.