brandenburg
Mittwoch 15. Mai 2019, 08:30 Uhr
Oranienburg, Brandenburg 
News-Nr.: 30109

200.000 Euro Schaden bei Feuer in Oranienburg:
Ein Verletzter bei Brand in Chemiefabrik

Feuerwehrkräfte müssen in schweren Schutzanzügen im Inneren löschen - Brand offenbar beim Umfüllen von brennbaren Flüssigkeiten entstanden - 26-jähriger Mitarbeiter bei Löschversuchen leicht verletzt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch 15. Mai 2019, 08:30 Uhr

Ort: Oranienburg, Brandenburg 

 

(ah) Ein Brand in einer Chemiefabrik hat am Mittwochmorgen die Feuerwehr in Oranienburg in Atem gehalten. Das Feuer war offenbar beim Umfüllen brennbarer Flüssigkeiten entstanden, hielt sich jedoch aufgrund der Schutzmaßnahmen in dem Betrieb in Grenzen. Ein Mitarbeiter wurde bei eigenen Löscharbeiten leicht verletzt. 

Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an; Löschkräfte mussten unter schweren Schutzanzügen im Inneren gegen den Brand vorgehen. Es gelang den Einsatzkräften, das Feuer rasch unter Kontrolle zu bringen. Der Sachschaden beträgt allerdings 200.000 Euro.

 

 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.