hessen
Dienstag 16. April 2019, 15:00 Uhr
Gründau, Main-Kinzig-Kreis, Hessen
News-Nr.: 29899

Unkrautvernichtung mit Feuer entwickelt sich zu Großbrand mit zwei zerstörten Wohnhäusern und ausgebrannten seltenem goldenen Porsche im Wert von über 100.000 Euro:
Hecke gerät in Brand und erfasst Wohnhaus - Funkenflug greift von einem auf weiteres Wohnhaus über - Goldener 100.000 Euro teurer Porsche in einer angebauten Garage vernichtet

Aufwendige und schwierige Löscharbeiten am Hang - O-Töne Bürgermeister und Feuerwehr

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag 16. April 2019, 15:00 Uhr

Ort: Gründau, Main-Kinzig-Kreis, Hessen

 

(et)" Ein Unglück kommt selten allein", könnte man bei dem Ausmaß der Zerstörung denken. Bei einem Großfeuer wurden in Gründau, (Hessen) gleich zwei Wohnhäuser vernichtet.

Nachdem neben einem Haus durch Unkrautvernichtung mit Feuer eine Hecke in Brand geraten war, breiteten sich die Flammen schnell weiter aus und griffen auf ein Wohnhaus über. Dort fraß sich das Feuer durch das ganze Haus bis ins Dachgeschoss. "Durch die Windverhältnisse hier oben am Berg ist das Feuer auf das Nachbarhaus übergegriffen", so die Feuerwehr. Die Löscharbeiten an dem Hang waren extrem schwierig, durch den Wind von vorn wurden die Flammen immer wieder angefacht. Ein Haus brannte dabei komplett aus und auch das Zweite wurde schwer zerstört. Beide Häuser sind unbewohnbar. In einer angebauten Garage verbrannte zu allem Unglück auch noch ein seltener goldener Oldtimer-Porsche im Wert von über 100.000 Euro. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort um die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Auch der Bürgermeister, der zufällig mit dem Rad in der Nähe unterwegs war, machte sich vor Ort ein Bild von der Lage und dem Wohlbefinden der Beteiligten; "Ich bin sehr stolz, wieviele Einsatzkräfte am helligten Tag hier sind, was ja sonst ein Problem auf dem Land ist, aber ein harter Schicksalsschlag für die Familie". Der Einsatz dauerte mehrere bis in die Abendstunden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.