hamburg
Freitag, 15. März 2019, 16:30 Uhr
Hamburg
News-Nr.: 29660

Stürmischer Freitag:
Sturmböen reißen Fassade von Lagerhalle ab – ca. 70 Quadratmeter drohen herabzustürzen – Baum beschädigt Oberleitung bei Rahlstedt - Zugverkehr eingestellt, Passagiere evakuiert

Sturmböen reißen Fassade von Lagerhalle ab – ca. 70 Quadratmeter drohen herabzustürzen – THW und Feuerwehr im Einsatz - Zugverkehr eingestellt, Feuerwehr räumt Regionalexpress auf freier Strecke

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 15. März 2019, 16:30 Uhr

Ort: Hamburg

 

(sg) Die Fassade einer großen Lagerhalle im Hellgrundweg in Hamburg Stellingen wurde am Freitagnachmittag Opfer des starken Windes in der Elbmetropole. Große Teile der Fassade drohten herunterzustürzen. Feuerwehr und THW-Helfer sicherten die ca. 70 Quadratmeter große Teilfläche, die bereits losgerissen wurde, mit Hilfe einer Drehleiter und verhinderten so deren Absturz.  

Da nicht klar war, ob das Gebäude weiterhin seine Standfestigkeit hat, wurde ein Statiker hinzugezogen.

Am Abend stürzte ein großer Baum auf eine Bahnstrecke im Stadtteil Rahlstedt und beschädigite die Oberleitung. Der Bahnverkehr musste eingestellt werden, für zahlreiche Reisende endete die Reise bereits am Stadtrand von Hamburg und nicht am Hauptbahnhof. Die Feuerwehr mussten ihren Regionalexpress wegen der Streckensperrung evakuieren, weil dieser auf freier Strecke aufgrund des Stromausfalls liegengeblieben war. Den Rest des Weges ging es dann in Bussen weiter.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.