niedersachsen
Samstag, 12. Januar 2019, 23 Uhr
Osnabrück, Niedersachsen
News-Nr.: 29173

Brutaler Überfall mit Eisenstangen:
Angreifer-Duo demoliert Pkw mit Eisenstangen und verletzt zwei Insassen - Hintergründe des Angriffs unklar

Polizei leitet Großfahndung nach flüchtigen Tätern ein – Suche bleibt bisher ohne Erfolg

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 12. Januar 2019, 23 Uhr

Ort: Osnabrück, Niedersachsen

 

(sg) Der brutale Angriff zweier Männer mit Eisenstangen sorgte am Samstagabend in Osnabrück für einen Großeinsatz der Polizei.

Gegen 23 Uhr hatten die beiden Angreifer zunächst den Pkw zweier Männer angegriffen und massiv beschädigt. Später griffen sie auch noch die beiden Opfer direkt an und verletzten die beiden Männer an den Beinen. Eine dritte, offenbar zunächst bei den beiden Männern befindliche Frau blieb unverletzt. Sie soll nach unbestätigten Angaben von Zeugen anschließend mit den beiden Angreifern verschwunden sein.

Welches Motiv die Attacke genau hatte, ist noch unklar. Unklar ist auch, ob sich Opfer und Täter vorher bereits kannten.

Unverzüglich leitete die Polizei eine Fahndung im Umfeld ein. Da es sich um ein etwas abgelegenes Gebiet handelte, das an eine Kleingartenanlage angrenzt, gestaltete sich die Fahndung entsprechend aufwändig. Sie blieb leider auch bisher ohne Erfolg. Unklar war auch, ob die Täter eventuell auch im Besitz einer Schusswaffe sind, weshalb die Beamten sehr auf ihre Eigensicherung achteten.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.