hessen
Mittwoch, 05. Dezember 2018, ca. 11:30 Uhr
Eichenzell-Kerzell, Landkreis Fulda, Hessen
News-Nr.: 28895

Glut offenbar bei Reinigungsarbeiten entzündet:
Zwei Verletzte bei Kellerbrand in Wohnhaus

Bewohner wollte Kamin reinigen, als es zu dem Brand kam - Sohn bei Löschversuchen ebenfalls leicht verletzt - Kellerraum ausgebrannt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 05. Dezember 2018, ca. 11:30 Uhr

Ort: Eichenzell-Kerzell, Landkreis Fulda, Hessen

 

(ah) Bei einem Kellerbrand in einem Wohnhaus in Eichenzell-Kerzell (Landkreis) Fulda erlitten am Mittwoch zwei Männer leichte Verletzungen.

Ersten Angaben zufolge wollte ein Bewohner den Kamin im Keller reinigen und setzte dabei offenbar die Glut durch Reinigungsmittel in Brand, so dass es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Der Sohn des Mannes kam zur Hilfe und wollte mit einem Feuerlöscher löschen, doch ohne Erfolg. Er erlitt wie sein Vater eine leichte Rauchgasvergiftung.

Die Feuewehr rückte an, um gegen den Brand vorzugehen. Die Löscharbeiten in dem Keller gestalteten sich als nicht einfach, doch es gelang den Kräften, den Brand schließlich zu löschen. Der Kellerraum brannte weitgehend aus; der Rest des Hauses war nicht betroffen.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.