Aktuelle Meldungen

niedersachsen
Mittwoch, 20. Februar 2019
Insel Langeoog, LK Wittmund, Niedersachsen
News-Nr.: 29481

Größter Schwertransport aller Zeiten auf Langeoog:
18-Meter-Fertigpool für Dach von neuem Dünenhotel muss mit vier Kränen und Transportfähre auf autofreie Ferieninsel verfrachtet werden

Ausführliche Begleitreportage: Viele Monate Vorbereitung und eine Genehmigung im Verwaltungsrat waren nötig, um riesigen Pool auf Insel zu monövrieren – Nicht unumstrittener Transport sorgt für großes Aufsehen – Wir haben den Transport vom Hafen in Bensersiel bis zu seinem Ziel auf dem Dach des Hotels „Die Sandburg“ begleitet.

Bildergalerie vorhanden

(gs) Es ist der ungewöhnlichste und größte Schwertransport, den die kleine, beschauliche Ferieninsel Langeoog in der Nordsee je erlebt hat. Zwar wurden schonmal Fertigbauteile für Häuser hier angeliefert, aber das, was nun zur und über die knapp 2000-Einwohner zählende Inselgemeinde transportiert wurde, hatte es in sich: Für das neue Premium-Hotel „Die Sandburg“ direkt an der Düne des Hauptstrandes musste ein 18-Meter langer Fertigpool angeliefert werden – und zwar auf das Dach des Neubaus. Solch eine Aktion ist bereits auf dem Festland ein größeres logistisches Unterfangen – doch auf einer sonst autofreien Insel gab es ganz besondere Herausforderungen zu meistern.


Mehr
niedersachsen
Donnerstag, 21. Februar 2019, ca. 12:30 Uhr
Ramsloh, Landkreis Cloppenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 29480

Zugunfall im Landkreis Cloppenburg:
Unbeladener Güterzug erfasst Traktorgespann an unbeschranktem Bahnübergang - Traktorfahrer verletzt ins Krankenhaus

Gülleanhänger umgestürzt, Traktor und Zug beschädigt - Bahnübergang nur mit Andreaskreuz versehen

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Bei der Kollision eines unbeladenen Güterzugs mit einem Traktorgespann an einem unbeschrankten und nur mit Andreaskreuzen versehenen Bahnübergang in Ramsloh im Landkreis Cloppenburg am Donnerstagmittag ist der Traktofahrer schwer verletzt worden.

Der Zug erfasste das Gespann an dem Bahnübergang, wodurch der Traktor etwa 20 Meter mit gechleift wurde und der Gülleanhänger umstürzte. Warum der Fahrer den herannahenden Zug übersah, ist noch unklar. Der Bahnübergang und die Zugstrecke musste gesperrt werden; Feuerwehrleute räumten die Gleise schließlich wieder frei.


Mehr
niedersachsen
Donnerstag, 21. Februar 2019, ca. 07:00 Uhr
Leer, Niedersachsen
News-Nr.: 29479

Streik sorgt für Probleme bei Autofahrern, Radfahrern und Fußgängern:
Emsbrücke in Leer bleibt am Donnerstag hochgeklappt

Warnstreik der Mitarbeiter - Verkehr wird über Autobahn umgeleitet, keine Alternative für Fußgänger und Radfahrer

Bildergalerie vorhanden

(ah) Am Donnerstag bleibt die Jann-Berghaus-Brücke über die Ems bei Leer in Ostfriesland von 6 bis 23 Uhr hochgeklappt. Der Grund: Die Gewerkschaft Verdi hat im Rahmen der derzeit laufenden Tarifverhandlungen zu einem Warnstreik aufgerufen, so dass die Arbeiter an der Brücke die Arbeit niederlegen.

Autofahrer werden über die A31 und durch den Emstunnel umgeleitet, für Radfahrer und Fußgänger gibt es keine Alternative. Ein zunächst in Aussicht gestellter Pendelverkehr, der vom THW durchgeführt werden sollte, war nicht möglich.


Mehr
nordrhein_westfalen
Mittwoch, 20. Februar 2019
Bielefeld, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 29478
Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(et) Ein Königreich für ein Himmelbett -oder, koste es was es wolle, einmal in einem nagelneuen Bett zu schlafen. Was sich der Einbrecher in der Nacht zu Mittwoch dabei gedacht hat, wissen wir auch nicht.

Ein 29-jähriger Mann hatte in der Nacht zu Mittwoch in Bielefeld die Schaufensterscheibe eines Möbelgeschäftes eingeschlagen und war durch das entstanden Loch in den Laden gelangt. Eine Spaziergängerin hatte jedoch das Klirren der Scheibe gehört und die Polizei verständigt. Als die nach dem Rechten sah, staunten die Beamten nicht schlecht. Der übermüdete Einbrecher hatte es sich in einem Bett bequem gemacht und war bereits eingeschlafen. Nun überlegten die Beamten, ob sie den Mann wecken oder erst einmal ausschlafen lassen sollten, denn schlafende Hunde soll man bekanntlich nicht wecken. Als sie ihn dann doch weckten, reagierte er entsprechend aggressiv und beleidigte die Polizisten und trat nach ihnen. Festgenommen wurde er schließlich trotzdem. Der polizeibekannte Bielefelder stand bei seiner Tat unter Drogen- und Alkoholeinfluss und wurde mit zur Wache genommen. Vielleicht durfte er ja dort seinen Rausch, auf einer nicht ganz so gemütlichen Matratze ungestört ausschlafen.


Mehr
mecklenburg_vorpommern
Mittwoch, 20. Februar 2019, 13:00 Uhr
Bresegard, Landkreis Ludwigslust-Parchim, Mecklenburg-Vorpommern  
News-Nr.: 29477

Zwei Putenställe ausgebrannt:
Starker Wind treibt Funkenflug auf zweite Halle zu – Beide Hallen Totalschaden

Tiere waren zum Glück nicht in den Hallen und sollten erst am Abend kommen

Bildergalerie vorhanden

(et) Am Mittwochnachmittag ist in Bresegard in Mecklenburg-Vorpommern ein großer Putenstall in Brand geraten. Die Feuerwehr tat ihr Möglichstes, doch die Halle war nicht mehr zu retten und stürzte zum Großteil ein. Durch den starken Wind wurde der Funkenflug auf eine zweite, mehrere Meter weit entfernte Halle getrieben und setzte auch diese in Brand. Beide Hallen brannten mitsamt den Solaranlagen auf dem Dach komplett aus. Tiere waren zum Glück nicht in den Ställen, die Hallen wurden gestern geleert und Tiere sollten erst heute Abend wieder kommen. Der Sachschaden ist jedoch enorm.


Mehr
niedersachsen
Mittwoch, 20. Februar 2019, ca. 08:45 Uhr
A1 Fahrtrichtung HB, zwischen AS Wildeshausen-Nord und AS Groß Ippener, Niedersachsen
News-Nr.: 29475

Lange Rettungsarbeiten und Vollsperung nach schwerem Unfall auf der A1:
Kleintransporter fährt nach missglücktem Überholmanöver ungebremst auf Sattelzug auf - Wagen verkeilt sich unter Lkw und wird etwa 200 Meter mitgeschleift - Fahrer und Beifahrer schwer verletzt im Wrack eingeklemmt

Feuerwehr kann Eingeklemmte erst nach etwa einer Stunde mit schwerem Gerät befreien - Richtungsfahrbahn voll gesperrt, langer Rückstau - Rettungshubschrauber im Einsatz - O-Töne mit Polizei, Feuerwehr und einem Unfallzeugen: "Die haben ein Riesenglück gehabt, vor allem der Fahrer"

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(ah) Erneut hat sich auf der A1 nahe Delmenhorst ein schwerer Verkehrunfall ereignet: Der Fahrer eines Kleintransporters verlor beim Wiedereinscheren nach einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug, so dass der Wagen mit hoher Geschwindigkeit ungebremst gegen einen vorausfahrenden Sattelzig prallte und dort verkeilt wurde. Der Kleintransporter wurde noch etwa 200 Meter mitgeschleift, bevor der Lkw zum Stehen kam.


Mehr
niedersachsen
Mittwoch, 20. Februar 2019, 4:35 Uhr
Oldenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 29473

Feuer in Anbau:
Flachdachanbau steht in Flammen – ein Bewohner wird von Polizei verletzt vor Gebäude gefunden – Feuerwehr sucht mögliche weitere vermisste Personen

Keine weiteren Bewohner in dem Anbau – Wohnung brennt völlig aus – Einsatzkräfte müssen Flachdach aufsägen, um an Glutnester heranzukommen

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(sg) Zu einem Wohnungsbrand in den Oldenburger Stadtteil Eversten wurde die Feuerwehr am Mittwochmorgen um 4:35 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass ein Flachdachanbau eines Wohnhauses, in dem sich eine Wohnung befindet, in Flammen stand. Die vorher eingetroffene Polizei hatte bereits einen Bewohner verletzt vor dem Gebäude aufgefunden, der vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht wurde. Da nicht klar war, ob weitere Personen in der Wohnung waren, durchsuchten die Feuerwehrleute unter Atemschutz die ganzen Wohnräume. Nachdem die Flammen in der Wohnung erstickt waren, musste noch das Flachdach aufgesägt werden, da sich in der Zwischendecke Glutnester gebildet hatten.


Mehr
niedersachsen
Dienstag, 19. Februar 2019, 23:30 Uhr
Delmenhorst, Niedersachsen
News-Nr.: 29471

Feuer in Tiefgarage von Hochhaus - Brandschutztüren wurden erst vor wenigen Monaten eingebaut:
Großeinsatz für Feuerwehr bei Brand in Parkgarage von Wohnhaus – zwei abgestellte Pkw stehen lichterloh in Flammen, dichter Rauch behindert Löschangriff

Evakuierung von Bewohnern wird wieder verworfen, da Menschen im Gebäude durch gute Brandschutzvorkehrungen sicher sind – alle Einheiten von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr der Stadt im Einsatz – Ursache noch unklar

Bildergalerie vorhanden Zusatzinfos vorhanden

(sg) Nächtlicher Großeinsatz für die Feuerwehren in Delmenhorst: In der Delmondstraße brannte es in einer Tiefgarage eines Hochhauses. Dichter tiefschwarzer Rauch drang aus der Garage, als die Kräfte der Berufsfeuerwehr an der Brandstelle eintrafen. Aufgrund der Lage wurden auch alle Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr zu dem Brandobjekt entsandt.

Unter Atemschutz und bei Nullsicht arbeiteten sich die Trupps unter Atemschutz in die Parkgarage vor. Schnell stießen sie auf zwei brennende Pkw, die inzwischen in Vollbrand standen. Unverzüglich wurde ein umfassender Löschangriff eingeleitet und die Flammen konnten so schnell eingedämmt und letztendlich gelöscht werden.


Mehr
berlin
Datum: Dienstag, 19. Februar 2019, 18 Uhr
Berlin-Köpenick
News-Nr.: 29469

In der Bundeshauptstadt droht 24-stündiger Blackout für 80.000 Einwohner:
Zwei Starkstromleitungen bei Bauarbeiten beschädigt - 30.000 Haushalte und 2.000 Gewerbebetriebe vermutlich bis Mittwochnachmittag stromlos – wegen schwankender Notstromversorgung verlegt Krankenhaus Köpenick vorsorglich 14 Intensivpatienten - Krisenstab einberufen - Infrastruktur zu großen Teilen lahmgelegt – Supermarkt muss tiefgefrorene Lebensmittel in Laster laden, um Totalverlust der Ware zu verhindern – Stromsprecher: „So einen Stromausfall hatten wir schon seit vielen, vielen Jahren nicht mehr!“

Arbeiter haben offenbar ohne Kartenmaterial Horizontalbohrungen durchgeführt und dabei Kabel getroffen – Anwohner sprechen von mulmigem Gefühl - kompletter Stadtteil Köpenick und Teile von Lichtenberg ohne Strom – Fußballfans schauen in die Röhre – Feuerwehr und Polizei stellen an Kreuzungen Anlaufstellen für Bevölkerung bereit - insgesamt rund 300 Einsatzkräfte der Feuerwehr und Hilfsorganisationen im Einsatz - exklusive Bilder von der Schadenstelle und dem durchbohrtem Kabelstrang - Dachstuhlbrand im Stromausfallgebiet fordert am Morgen die Feuerwehr

Bildergalerie vorhanden

(ch/sg) Seit Dienstagnachmittag ist es in Berlin-Köpenick und Teilen von Lichtenberg still geworden. Kein Radio läuft mehr, kein Kühlschrank brummt, Straßenbahnen stehen still und die Ampeln blinken nicht mehr. Grund für diesen großflächigen Blackout sind vermutlich fehlerhaft ausgeführte Bauarbeiten an der Salvador-Allene-Brücke. Wie ein Sprecher des Stromkonzerns Vattenfall gegenüber NonstopNews mitteilte, haben Arbeiter hier gegen 14 Uhr eine Senkrechtbohrung durchgeführt. Dabei versäumten sie offenbar, im Vorfeld in vorhandenes Kartenmaterial zu schauen und trafen ausgerechnet zwei Starkstromleitungen. Diese wurden dabei so schwer beschädigt, dass der Strom ausfiel. Insgesamt 31.000 Haushalte mit rund 80.000 Einwohnern sowie etwa 2.000 Gewerbebetriebe sitzen seitdem im Dunkeln. Auch das örtliche Krankenhaus und der öffentliche Nahverkehr mussten ihre Arbeiten teilweise einstellen. Operationen wurden noch zu Ende geführt, weitere aber nicht angefangen. Weil auch das Umspannwerk betroffen ist, könne der Strom vorerst nicht umgeleitet werden. Auch Wärmekraft- und Wasserpumpanlagen seien betroffen. Vermutlich werden die Reparaturarbeiten sich bis 3 Uhr nachts hinziehen.


Mehr
nordrhein_westfalen
Datum: Dienstag, 19. Februar 2019, 15:30 Uhr
Ort:Solingen, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 29468
Bildergalerie vorhanden

(ch) Auf einer Baustelle in der Solinger Innenstadt wurde am Dienstag eine Bombe gefunden. Der Blindgänger mit Aufschlagszünder steckte im Erdreich und kam bei Baggerarbeiten zu Tage. Der Kampfmittelräumdienst prüfte den 250 Kilogramm schwere Sprengkörper und legte einen Evakuierungsradius von 250 Metern fest. Insgesamt 1.700 Menschen müssen ihre Häuser am Abend verlassen, wenn die Entschärfung der Bombe geplant ist. Eine akute Gefahr soll nicht bestehen.


Mehr